Auslandsjahr: High School Year 2008/2009

Ein Jahr zur High School gehen, statt einer deutschen Schulbank eine amerikanische drücken. Aus Filmen kennen wir es alle, viele wissen auch das man sich dafür bewerben kann, der Traum Wirklichkeit werden kann, nur eines vergessen die meisten. Man muss sich rechtzeitig bewerben. Das Schuljahr 2008/2009 ist zwar noch weit weg, wer es aber im Ausland verbringen möchte, sollte sich lieber gleich die Unterlagen zuschicken lassen, um nicht zu spät zu kommen, denn es ist einfach …

High School Year

Für alle jene Schüler, welche gerne im nächsten Jahr an einem Schüleraustausch teilnehmen wollen, ist es höchste Eisenbahn. Denn schon bald, laufen die Fristen für die verschiedenen Programme ab. In der Regel kann man sagen, das man sich mindestens 1 Jahr im voraus bewerben muss, um noch genommen zu werden. Daher sollten sich alle interessierten schnell informieren, um diese einmalige Chance nicht zu verpassen.

Jedes Jahr entschliessen sich tausende Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für ein Auslandsjahr in den USA. Meistens handelt es sich um das 11. Schuljahr (in einigen Fällen das 10. Schuljahr), was komplett in den Vereinigten Staaten absolviert wird. Die Möglichkeiten reichen von Grossstadt bis hin zu ländlichen Gegenden, je nach Geschmack und Vorliebe des Schülers.

Untergebracht werden die Austauschschüler in Gastfamilien, eine sehr gute alternative zu strengen Internaten, kann doch eine Gastfamilie in vielen Fällen Geborgenheit geben und den familiären Rahmen schaffen, der für ein erfolgreiches Schuljahr im Ausland nötig ist. Sollte der Schüler mit seiner Gastfamilie sich nicht zurecht finden, so ist es auch möglich die Gasteltern zu wechseln, was aber nur sehr selten nötig ist.

Die Kosten eines Auslandsjahres betragen je nach Anbieter zwischen 8000 und 11000 Euro. Hinzu kommen eventuell Taschengeld, die Flugtickets und zusätzliche Ausgaben des Schülers. Schon im Preis inbegriffen ist die Verpflegung, um welche sich die Gastfamilie kümmert. Zögern sie nicht, sich so schnell wie möglich die Unterlagen von verschiedenen Anbieterrn zukommen zu lassen, um auch ihrem Kind die Chancen, welche ein Auslandsschuljahr bietet, zu geben.

Buchempfehlungen:
Als Schüler in den USA
Gastschüler in Australien
Ein Schuljahr in Neuseeland

Der kostenlosen Schüleraustausch-Katalog: hier zum herunterladen

Eine Antwort auf Auslandsjahr: High School Year 2008/2009

  1. lisa sagt:

    in den usa scheint auch die sonne.dort ist auch strand und dort sind viel mehr promis als in spanien….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.