- Auslandsjahr.eu – Ratgeber für's Auslandsjahr - http://www.auslandsjahr.eu -

Welche Sprachen spricht man in Europa?

Russisch auf dem Vormarsch, Deutsch immer beliebter

Die Europäische Union hat 27 Mitgliedstaaten und 23 Amtssprachen. Jeder Mitgliedstaat gibt bei seinem Beitritt zur Staatengemeinschaft an, welche Sprachen er zu Amtssprachen der EU erklärt haben möchte. Die Europäische Union hat sich in Ihren Grundsätzen der Integration Europas verpflichtet und setzt sich gleichzeitig auch für die Förderung der sprachlichen und kulturellen Vielfalt ihrer Bürger ein. Daher verwendet die Europäische Union die von den nationalen Regierungen gewählten Sprachen, und nicht etwa eine oder mehrere Sprachen, die sie selbst gewählt hat und die viele Bürger in der Union vielleicht nicht sprechen.

Die Grafik zeigt, dass zeigt die Entwicklung zwischen den Jahren 2001 und 2006 auf. Die Ergebnisse resultieren aus zwei Befragungen der EU zur Verbreitung der Sprachen in der europäischen Staatengemeinschaft.



Quelle: Europäische Kommission 2006

Am stärksten verbreitet ist weiterhin Englisch. 38% der EU Bürger gaben über genügend Sprachkenntnisse um problemlos eine Konversation zu halten. Erstaunlich ist die gleichstarke Verbreitung von deutsch und französisch. Damit hat die deutsche Sprache mit 14% eine respektable Verbreitung. Ihr Anteil unter den „alten“ Sprachen ist am stärksten gewachsen (+6 Prozentpunkte). Russisch ist mit einem Gesamtanteil von 6% nun genauso stark vertreten wie spanisch. Aufgrund der baltischen und osteuropäischen Verstärkung der EU hat Russisch, dass im Jahre 2001 noch gar nicht vertreten war, auf Anhieb einen wichtigen Rang unter den europäischen Sprachen eingenommen.