Warum soll ich Französisch lernen?

Dieses Russisch Lehrbuch für Anfänger ist ein echter Geheimtipp. Täglich eine Lektion begleitet von einer CD-Rom welche uns ermöglicht die Aussprache anzuhören und am Computer zu üben.

Assimil. Russisch ohne Mühe heute. Multimedia-PC. Lehrbuch + CD-ROM für Win 98/ME/2000/XP

Das Ziel dieses Artikels: Nachdem Du mit dem Lesen fertig bist, hast Du deine persönliche Antwort auf die Frage “ Warum soll ich Französisch lernen?“ gefunden. Die hier aufgelistenen Gründe mögen für manch einen ein guter Grund sein, mit dem Lernen zu beginnen – andere werden vielleicht merken das es besser ist eine andere Fremdsprache zu lernen.

Zu allererst, das Lernen einer Fremdsprache kann einem im beruflichen Werdegang sehr hilfreich sein. Nicht nur braucht man heutzutage für viele Jobs Fremdsprachenkenntnisse, sondern mit ganz spezifischen Kenntnissen eröffnen sich neue Jobmöglichkeiten in verschiedenen wirtschaftlichen Bereichen. Oft wählt ein Arbeitgeber eher einen Kandidaten mit grösseren Fremdsprachenkenntnissen für Arbeitsplätze mit grösserer Verantwortung, bzw. Reisen ins Ausland.

Französisch lernen hilft auch, sein Wissen zu erweitern, in dem man neue Kulturen kennenlernt und diesen Lernprozess geniesst. Französisch ist immerhin Offizielle Sprache (1. bzw. 2.) in fast 40 Ländern der Welt – mehr als 100 Millionen Menschen sprechen jeden Tag Französisch. Sprichst Du diese Sprache, so steht Dir die Möglichkeit offen mit mehr als 100 Millionen Menschen in Kontakt zu treten, sei es um neue Freundschaften zu schliessen, sich zu verlieben (eventuell in Paris) oder berufliche Kontakte zu knüpfen.

Französisch zu lernen kann auch die eigenen Spanisch- oder Italienischkenntnisse verbessern, da diese (romanischen) Sprachen sehr verwandt miteinander ist. Viele Sprachen nutzen Wörter, die ursprünglich vom Französischen abstammen. Das im Deutshen verwendete Wort : Portemonnaie dürfte Jedem bekannt sein. Man kann also durch das Erlernen einer weitern Fremdsprache Zeit sparen (schneller lernen) und bereits gelernte Sprachen verbessern.

Wenn man eine neue Sprache lernt, ist man gezwungen Nachzudenken, Wörter und Grammtik zu lernen, d.h. man regt sein Gehirn bzw. Geist an, ist kreativ und verbessert somit seine Fähigkeiten zu logischem Denken, seine Merkfähigkeit, die Kapazität Probleme zu lösen und nach alternativen zu Suchen. Dies sind alles Kapazitäten die auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind – um so besser für denjenigen der sich für’s Französisch lernen entscheidet.

Zu guter Letzt sei erwähnt, das es auch noch andere Nette Gründe gibt. Denn mit Französischkenntissen hat man viel bessere Karten beim Urlaub im Ausland, vorallem wenn man in Europa (Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz), in Afrika, der Karibik oder in Canada (Montreal) Urlaub machen möchte. Frankreich ist immerhin das 2. meistbesuchteste Reiseziel der Welt und die Zeitschrift „Fortune“ hat Paris zu einem der 10 wichtigsten Reiseziele der Welt ernannt.

Wenn man also auf diesen Reisen Französisch kann, ist es ein Kinderspiel nach guten Hotels, Restaurants und Kneipen zu fragen. Man kann sehr einfach mit Einheimischen in Kontakt treten, Freundschaften schliessen und über die eigenen Hobbies diskutieren (Reisen, Musik, Literatur, Autos etc.).

Abschliessend sei also gesagt, wenn Du immernoch darüber nachdenkst, ob Du Französisch lernen möchtest, dann betrachte auch die von uns genannten Gründe und mach die nötigen Schritte um mit dem Lernen zu beginnen. Am Besten noch heute! Au revoir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *