Portugiesisch lernen ist ganz einfach!

PONS Portugiesisch Lernbuch

Wenn Du nun Lust bekommen hast Portugiesisch zu lernen, dann empfehlen wir Dir dieses Portugiesisch Lernbuch inklusive Audio CD's

Buch kaufen: PONS Powerkurs fuer Anfaenger Portugiesisch. Buch und 2 Audio-CDs: Lernen Sie Portugiesisch in 4 Wochen

Portugiesisch lernen

Fremdsprachenkenntnisse sind von grossem Nutzen, sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben. Für welche Fremdsprache man sich entscheidet ist in erster Linie eine Sache des persönlichen Geschacks. Wir verraten Ihnen heute, warum Portugiesisch lernen eine sehr gute Wahl ist und wie sie das am Besten angehen.

Jeder kennt Portugal, Mitglied der Europäischen Union seit 1986 (damals noch Europäische Gemeinschaft). Mit seinen 11 Millionen Einwohnern (sowie einigen Millionen im Ausland (einige munkeln, das alleine in Paris fast 1 Millionen Portugiesen lebt)) gehört es eher zu den kleineren Ländern der EU. Daraus zu schliessen, das Portugiesisch unwichtig wäre ist in zweierlei Hinsicht falsch. Erstens, da jene gesprochene Sprache wichtig ist und die Beherrschung einer Fremdsprache immer eine Bereicherung ist. Zweitens weil Portugal bei weitem nicht das einzige Land ist, in dem Portugiesisch gesprochen wird. Das grösste portugiesischsprachige Land ist Brasilien mit über 188 Millionen Einwohner. Sie merken sofort, es gibt mehr Menschen auf der Welt die Portugiesisch sprechen als Deutsch. Weitere Länder sind Aquatorialguinea, Angola, Kap Verde, Osttimor, Mozambik sowie Sao Tome und Principe. Dies hängt mit der portugiesischen Kolonialgeschichte zusammen.

Wer Portugiesisch lernt
kann aber nicht nur mit mehr als 200 Millionen Menschen kommunizieren, sondern hat es auch deutlich einfacher andere romanische Sprachen wie Spanisch, Französisch, Italienisch oder Rumänisch zu lernen.

Wie kann man vorgehen um Portugiesisch schnell zu lernen?
Eine Möglichkeit ist es, sich in einen Sprachkurs in seiner Heimatstadt einzuschreiben und dort zweimal die Woche zu versauern. Nicht das wir gegen Sprachkurse sind, doch die meisten Teilnehmer setzen sich dort hin, lassen sich berieseln und wunder sich hinterher darüber wie wenig sie am Ende des Sprachkurses gelernt haben. Diese Situation ist für Sie nicht optimal zum lernen, kann aber unterstützend auf ein Selbststudium wirken.

Die zweite Option kostet mehr Zeit und mehr Geld. Verbringen Sie 3-4 Wochen in Portugal, d.h. machen Sie eine Sprachreise. Das ist optimal, da Sie nach dem Sprachkurs direkt ihre neu erlernten Sprachkenntnisse anwenden können. Tauchen Sie ein in den portugiesischen Alltag. Doch diese Variante kostet Geld und Zeit, welches die meisten von uns nicht haben. Wir empfehlen daher die Option 3. Die Sprachreise können Sie sich dann immer noch hinterher gönnen.

Unsere Empfehlung ist, die Option 3, die portugiesische Sprache im Selbststudium zu erlernen. Und wie das genau geht, werden wir Ihnen in den folgenden Zeilen genau erklären.

Was braucht man um portugiesisch selber zu lernen?

  1. Ein gutes Lernbuch: Assimil. Portugiesisch ohne Mühe heute.
  2. Audio CDs zum Lernbuch: Portugiesisch Multimedia CDs
  3. Karteikarten, oder weisses Papier zum selberbasteln.

Da Sie ja nicht gleich Übersetzer oder Dolmetscher werden wollen (oder doch?) lohnt sich der Kauf einer portugiesischen Grammatikübersicht (Grammatikbuch) und eines Portugiesisch Deutsch Wörterbuches zu Beginn noch nicht.

Worin besteht der Vorteil dieses Lernbuches?
Ganz einfach, man lernt eine Sprache nur dann, wenn man sie täglich gebraucht. Diese Weisheit haben wir nicht erfunden, Sie werden den Satz ganz bestimmt schon einmal gehört haben.

Da man täglich nur wenig Zeit hat, und die portugiesische Sprache wie alle anderen auch aus vielen Wörtern besteht, ist in diesem Lernbuch das ganze Wissen in kleine, leicht verdauliche Lektionen aufgeteilt. Genau 100 Lektionen warten auf den Portugiesisch-Begeisterten. Jede davon ist in 20-30 Minuten zu schaffen, d.h. innerhalb von 3 Monaten können Sie die Portugiesische Sprache erlernen. Mit anderen Worten, wenn Sie morgen anfangen, sprechen Sie im Januar schon Portugiesisch.

Die Lernmethode besteht aus zwei Phasen.
In der ersten Phase, d.h. die ersten 50 Tage machen sie jeden Tag 20-30 Minuten folgendes:

  1. Sie hören sich die Aussprache der neuen Lektion auf der CD 2-3 Mal an.
  2. Sie lesen nun die Lektion mehrere Male selber laut vor und schauen sich die Übersetzung an.
  3. Sobald Sie alles verstanden haben widmen Sie sich den kleinen Übungen am Ende der Lektion (Eine Verständnisübung und ein Lückentext).
  4. Das war’s. Wirklich? Ja wirklich, denn die Lektionen bauen auf einander auf. Was Sie heute lernen wird morgen wieder verwendet, so bleibt die Erinnerung frisch und Sie vergessen das Gelernte nicht.

Erst wenn Sie das halbe Buch durchgearbeitet haben (und schon so einiges an Portugiesisch können) beginnt die zweite Phase. Sie beginnen bei der 1.Lektion und versuchen Sie zu übersetzen (Vom deutschen Text ins Portugiesische). Das mag jetzt noch schwierig klingen, aber nach 50 Tagen Portugiesisch lernen kommt Ihnen die erste Lektion viel zu einfach vor.

Da Sie in jeder Lektion neue Wörter lernen, empfehlen wir, sich jeden Tag 5 neue Karteikarten selber zu basteln. Schreiben Sie aber keine einzelnen Wörter auf, denn die vergessen Sie bloss wieder, sonder Wortgruppen, kurze Sätze oder portugiesische Redewendungen. Auf der einen Seite die deutsche Übersetzung auf der anderen Seite das Portugiesische. Diese Karteikarten können Sie dann den ganzen Tag mit sich herumtragen und in freien Momenten werfen Sie einfach einen Blick rauf (z.B. wenn Sie auf den Bus, den Boss oder den Professor warten). Einfacher lassen sich Vokabeln gar nicht lernen.

Wozu sind die Portugiesisch – Audio CDs gut?
Wer alleine portugiesisch lernt, weiss nicht wie man die einzelnen Wörter korrekt ausspricht. Die Muttersprachler auf der CD wissen es aber um so besser und Sie brauchen nur die Sprecher nachahmen. Klingt einfach? Ist es auch! Fals Sie sich die CDs nicht leisten können, schauen Sie in ihre Stadtbibliothek, dort finden man sie meisstens.

Das Gute an der CD ist, das man sich die Dialoge bei jeder Gelegenheit anhören kann. Es tut auch gut, die CD einfach nur im Hintergrund laufen zu lassen, sei es beim Auto fahren, Radfahren (Achtung: In Deutschland verboten), beim Joggen, beim Kochen, beim Putzen oder reparieren. So dringt der Klang der portugiesischen Sprache langsam in ihr Unterbewusstsein und Sie verinnerlichen die Aussprache viel schneller.

Der Vorteil des Buches: Sie brauchen jeden Tag nur 20 Minuten! Wenn Sie mehr Zeit haben um so besser, keiner hält Sie davon ab 1-2 Stunden zu studieren (wiederholen Sie am besten alte Lektionen). Sie brauchen natürlich ein wenig Disziplin, denn ohne tägliches Lernen (in Notfällen machen Sie einfach nur eine halbe Lektion in 10 Minuten und am Tag darauf mehr) schaffen Sie es nicht. Auch bei den Karteikarten können Sie jederzeit die alten verwenden wenn Sie sich noch keine neuen gebastelt haben. Wer glaubt, durch einmal wöchentlich 5 Stunden lernen den gleichen Lerneffekt zu erzielen der täuscht sich, denn der tägliche Umgang mit der Sprache fehlt, Sie brauchen somit dann deutlich länger.

Sie meinen soviel Disziplin ist schwer aufzubringen?
Die meisten Menschen arbeiten 40 Jahre 8 Stunden jeden Tag, dagegen sind 20 Minuten täglich nicht zu viel verlangt.

Was kann ich noch machen um Portugiesisch zu lernen?

  • Schalten Sie den Fernseher ein und schauen Sie, ob es bei Ihnen einen portugiesischen Fernsehsender gibt. Wenn ja, dann viel Spass beim sehen und lauschen.
  • Suchen Sie sich auf Youtube täglich ein Portugiesisches Musikvideo oder holen Sie sich eine CD mit portugiesischer Musik(z.B.: Musik aus Portugal)
  • Ihre Videothek hat bestimmt auch DVDs auf denen die portugiesische Sprachversion inklusive portugiesischen Untertiteln mit drauf ist.
  • Suchen Sie sich einen Gesprächspartner in Ihrer Stadt. Machen Sie z.B. mit einem Austauschstudenten aus Portugal / Brasilien ein Tandem. 30 Minuten sprechen Sie Deutsch (Sie korriegieren) und 30 Minuten Portugiesisch (Er korrigiert Sie).
  • Zweisprachige Literatur: Suchen Sie sich Bücher mit einfachen Lesestücken in denen auch die portugiesische Übersetzung mit dabei ist (z.B.: Erste portugiesische Lesestücke)
  • Drucken Sie sich jeden Tag einen Artikel aus einer portugiesischen Tageszeitung (hier) aus und versuchen Sie den Artikel laut vorzulesen. Unterstreichen Sie die Wörter die Sie schon können. Falls Sie eher Sport mögen, es gibt sehr viele Artikel über Fussball (hier) einfach mal einen ausdrucken.
  • Finden Sie ein portugiesisches Internetradio und schalten Sie es ab un zu mal an.
  • Wiederholen Sie Ihre gelernten Portugiesisch Kenntnisse in anderer Form ( Zeichnungen von Menschen die Sie dann beschriften, machen Sie Tabellen mit nützlichen Wörter aus verschiedenen Bereichen, schreiben Sie kleine Texte und Brief etc. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt)

Lernbuch: Assimil. Portugiesisch ohne Mühe heute.
Audio CDs: Portugiesisch Multimedia CDs

Eine Antwort auf Portugiesisch lernen ist ganz einfach!

  1. Monika I*** sagt:

    Hallo, ich besitze bereits Assimil. Portugiesisch ohne Mühe heute, habe seinerzeit auch an den Verlag geschrieben, das es sinnvoll wäre, sich einzelne Seiten aus dem Programm zu kopieren, damit das Lernpensum besser voran geht.
    Leider ist es bis heute immer noch nicht möglich.
    Ausserdem funktioniert die alte Version nicht in der neuesten Version, das ist ebenfalls sehr schade.
    Wäre toll, wenn sich das Ganze vereinfachen ließe.

    MfG Monika I****

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *