Karriere im Ausland: Diplomat werden!

Bevor wir euch in den nächsten Tagen erklären, wie man sich richtig auf die Diplomatenprüfung vorbereitet und was einen im späteren Diplomatenberufsleben erwartet, ist es wichtig zu klären, wann und wo man sich wie bewerben kann.

Hier der Link zum Auswärtigen Amt: Anmeldung zur Prüfung
(Anmeldeschluss: 31. Mai )

Jedes Jahr im Mai kann man sich beim Auswärtigen Amt für eine schriftliche Aufnahmeprüfung bewerben – das machen bis zu 1600 Menschen die gerne Diplomat werden möchten. Hat man die geschafft, geht es in die 2. Runde. Hier gibt es ein mündliches Auswahlverfahren an dem alle teilnehmen, welche die schriftliche Prüfung geschafft haben. Nach dieser Prüfung werden die Glücklichen ausgewählt, die an einer einjährigen Ausbildung in Berlin teilnehmen dürfen.

Danach geht die Reise als Diplomat los, zwar wird versucht auf die Wünsche der Kandidaten einzugehen, aber jeder muss damit rechnen in (fast) jedes Land der Welt entsendet werden zu können. Normalerweise dauert der Aufenthalt pro Land 3 Jahre. In regelmäßigen Abständen, meist jeder 3. Einsatz, kann man einen Zeitraum als Diplomat im Auswärtigen Amt in Berlin arbeiten.

Welche Bewerbungsvoraussetzungen gibt es?

  • Du musst die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen
  • Im Mai nächsten Jahres darfst Du noch nicht 33 Jahre alt sein
  • Du musst dein Hochschulstudium bereits abgeschlossen haben
  • Du musst mindestens Englisch und Französisch können (Französisch kann für die schriftliche Prüfung durch Spanisch, Arabisch, Chinesisch oder Russisch ersetzt werden)

Was passiert nach der Bewerbung?

Wer sich beworben hat, bekommt natürlich eine Antwort, ob er an einer der Prüfungen in Berlin, München, Köln oder Hamburg teilnehmen darf (voraussichtlich am 21. Juli 2008). Doch unabhängig davon, darfst Du keine Zeit verlieren. Es bleiben Dir noch genau zwei Monate um Dich auf die schwierige Prüfung vorzubereiten.

Woraus besteht die Prüfung?

Die Prüfung besteht aus verschiedenen Teilen. Es gilt vier Multiple-Choice-Fragebögen auszufüllen zu den großen Themen:

  1. Völkerrecht, Europarecht, Staatsrecht
  2. Wirtschaftswissenschaften
  3. Geschichte und Politik
  4. Allgemeinwissen

Anschließend muss ein Aufsatz über ein aktuelles Thema der Innen-, Aussen – oder Entwicklungspolitik geschrieben werden (Sprache: Deutsch). Und zum Abschluss werden noch ihre Fremdsprachenkenntnisse getestet. Hierzu muss man sowohl einen schriftlichen Englischtest bestehen als auch den Test für die zweite gewählte Sprache – Französisch, Spanisch, Arabisch, Chinesisch oder auch Russisch.

Wer diesen Wissenstest überstanden hat, schließt den Tag mit einem psychologischen Eignungstest ab – der unter anderem viele logische Tests beinhaltet.

Eine Antwort auf Karriere im Ausland: Diplomat werden!

  1. Cihan K sagt:

    können Sie mir Infos darüber geben wie dass bei Diplomaten bezüglich der Beförderung in die höheren Besoldungsgruppen ausfällt? Anfangs ist man ja A15 und man kann sich bis zu B9 steigern. Und eine Liste welche die Auslandszuschläge für na ja alle Länder ist ein wenig viel aber für ein paar wäre nett

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>